Yeah Baby, lock me down… again!

/

Als ich auf den Gang hinausgehe, um das Regenfoto für diesen Beitrag zu machen, kommt von irgendwoher traurige slawische Schlagermusik. Leicht blechern, ein billiges altes Radio muss das sein. Die Dachbodentür klappert…

Sonnentag

Nachts um drei davon aufgeweckt, dass jemand Nägel in die Wand schlägt, vielleicht auch Haken, was weiß man schon. Es klang jedenfalls definitiv nach Handwerk, nicht nach jemand, der wegen eine Lärmbelästigung…

Schweigen über das Schweigen

Der gestrige Tag dauert deutlich länger, als es im gestrigen Eintrag steht. Roger Waters in Berlin, zufällig beim Herumklicken nach Zerstreuung auf Arte gefunden, das ist doch einmal wieder große Musik und…

Somewhere Inbetween

Vielleicht ein sanfter Traum, in dem ich mich selbst nach langem wieder erkenne. Als aber der Wecker läutet, ist ganz klar Montag. Wenn der Tag mit einer rinnenden Klospülung beginnt, kann man…

Eiskalt offline

Kalt, morgens Eis auf den Außenfenstern. Wenigstens lenkt nichts von der Arbeit ab. Schreibe und puzzle konzentriert, aber als ich abgeben will, ist das Internet tot. Suche natürlich als pflegeleichte Userin den…

Nowhere County

Nach langem wieder Spotifys Release Radar abgerufen. David Bowie hat „Trying to get to Heaven“ gecovert, höre ich da. Interessant. Brauche danach aber sofort das unübertreffliche Original. (Übrigens auch einer der wenigen…

Meer-Sehnsucht

Bis halb 9 geschlafen, fühlt sich fast schon liederlich an. Die Zeichen zeigen auf einen produktiven Tag, doch der will hart erkämpft werden. Zoom Konferenzen sind auf ihre Art auch hart, aber…

Wirrungen

/

Ich schaue diese Zahl an: 2021 Wie um alles in der Welt bin ich denn hierher gekommen? – Denke ich, und das Telefon läutet, und jemand erzählt von 1997, und ich denke,…

Zum Glück geht’s dem Sommer entgegen

So hieß ein Buch von Christiane Rochefort, das mich vor langer Zeit sehr beeindruckt hat. Es ist der optimistische Gegenentwurf zu „Herr der Fliegen“, könnte man sagen, und vielleicht sollte ich es…

Brot

Morgens eine halbe Stunde länger im Bett festgeklebt als erlaubt gewesen wäre. Dafür dann sehr zufrieden aufgestanden. Die Sonne scheint, die Vöglein zwitschern, der Tag duftet nach Brot. Es ist ein Glück für…

Couch-Wochenende

Samstags ein schwedisches Hörbuch im Ohr und dazwischen alte und neue Musik. Zwischendurch zwanglos arbeitsam am Computer herumgetippselt. Danach neuen Stricktrick gelernt: 2-färbiges Patentmuster. Vielleicht eine hirnrissige Idee, das gleich mit einem Batik-Garn auszuprobieren, aber das Resultat überzeugt. Es ist…

The Fire Inside

Ich hör ja wenig Musik in letzter Zeit, aus keinem bestimmten Grund, ist einfach so passiert. Und ich vergesse schnell, also nicht wirklich, Dinge und Ereignisse vergesse ich selten, aber Emotionen, die…

Kopfreisen

Im Morgengrauen eine Stunde wachgelegen mit diesem Song im Kopf, der mich immer nach Marokko schickt, weil ich ihn damals zum Videovertonen der Reise verwendet habe; seltsamer Song, das, ich weiß nie…