Browse Tag

1100

„2024“ klingt noch unvertraut

1. Januar 2024
Synästhesie begleitet mich mein Leben lang, aber schwach ausgeprägt. Ich merke sie nur, wenn ich entspannt und völlig stressfrei bin. Vor ein paar Tagen meldete sie sich wieder und zeigte mir damit,…

Den Schritten auf der Spur

17. Dezember 2023
Im Traum muss ich zu einem dringenden Meeting zwecks Erhaltung der Artenvielfalt. Der Herr Sufi schreibt im Chat, er kann leider nicht kommen, weil ihm der Meerwind gerade so angenehm durch die…

Sammelsurium

5. August 2023
Mehr als das Loch im Blogverlauf stört mich das Loch im Schrittverlauf. Neben lästigen Kleinigkeiten wie Arbeit und Krankheit hindere ich mich zunehmend selbst daran. Ich sitze im Hexenhöhlchen und denke ich…

Aktivsamstag

26. November 2022
Im Traum Server administriert und Katzen gestreichelt. Nach dem ersten Kaffee dringend notwendiger Wohnungsputz, dann eine neue Schmuckidee gehabt und gleich den Prototyp gebastelt. Beinah hätte ich anschließend noch zu arbeiten angefangen,…

12 von 12 November

12. November 2021
Die gute alte Blogtradition 12von12 wird bei Draußen nur Kännchen hochgehalten, wo man auch alle Teilnehmer besuchen kann. Mein Beitrag aus Wien-Favoriten. 1von12 Der Tag beginnt natürlich mit Kaffee. Neuerdings aus dem…

Drohnen und Drachen

7. November 2021
Je früher es finster wird, umso später komme ich in die Gänge. Aber um die Schrittardition nicht ganz aus den Augen zu verlieren, mache ich mich nachmittags auf den Weg zum Ziegelteich…

Ungerichtet unzufrieden

11. September 2021
Ein tatsächlich freies Wochenende, was macht man jetzt damit? Das letzte ist so lange her, dass ich mich nicht mehr erinnern kann. Erst einmal (nach dem Kaffee natürlich) einkaufen vielleicht. Ich nehme…

Denk-Sonntag

25. Juli 2021
Schon wieder am Ausschlafen gehindert, diesmal ist es der Nachbar von gegenüber, der lauthals in einer slawischen Sprache telefoniert, als müsste er die Distanz ganz ohne Technik alleine mit seiner Stimme überbrücken.…

Freundschaft, Genoss:innen

1. Mai 2021
Der erste Mai, der war einmal was. Heute merkt man ihn vorwiegend an verwunderten Tweets und Privatnachrichten – von vor der Tür geschlossener Geschäfte gesendet – , weil offenbar die halbe Stadt…

Um die Ohren

13. März 2021
Morgens ist das rechte Ohr komplett zu, so, dass der halbe Kopf nur noch innerer Resonanzraum ist. Ich denke an meinen Hörsturz von 2014, überlege, ob die Idee nicht überdramatisch ist so…

Unerwartete Geschenke

18. Februar 2021
2
Nach wieder einmal zweigeteiltem Schlaf den halben Vormittag verpennt. Die Arbeit zieht sich gerade ein bisschen, aber das kenn ich ja schon. Mittags unwillig Salat gegessen, aber wenn ich das Zeug schon…

Walking, Wolle und die W-Fragen

17. Februar 2021
Unrund geschlafen, Träume von Imaginary Wastelands, in denen jede*r etwas sucht, was nicht zu finden ist. Dementsprechend etwas schwer in die Arbeits-Gänge gekommen, aber. Muss ja. Draußen wird es wärmer heute. Zwischendurch…

Sprache und Schritte

5. Februar 2021
Bis halb zehn geschlafen, ohne Traumerinnerung und ohne zwischendurch aufzuwachen. Was Schlafexperten positiv bewerten, empfinde ich als kleinen Betrug. Bin es seit jeher gewohnt, 1-2 Mal in der Nacht aufzuwachen, aufs Klo…

Föhngebeutelt

4. Februar 2021
Vielleicht sollte ich nicht bis nach drei Uhr früh lesen, dann würde es mich weniger stören, wenn mich der Wind um 7 Uhr aus dem Bett heult. Die Morgenpromenade letztens war nicht…

Tatsächlich Sonntag

24. Januar 2021
2
Seltsamer Festivaltraum, Backstage, Keith Richards läuft mit einer Flasche Raki herum und verkündet, er geht nur auf die Bühne, wenn die Flasche leer ist. Natürlich trinken wir alle kräftig, wir wollen ihn…

Das Sein und die Zeit

5. Januar 2021
Schlafe bis neun und bin irritiert von dem Gefühl, lange geschlafen zu haben. Lange geschlafen heißt Frühstück zu Mittag,`wo soll das sonst noch enden? – Überhaupt lassen mich die Gedanken an die…

Mottowalk: Light & Lines

29. November 2020
Zwei Frauen im Gespräch in einer fremden Sprache, es klingt wie ein Gebet. In der riesigen Wiese zwischen den Neubauten eine einzige Wippe, hingeworfen wie als Alibi. Ein Junge mit einem viel…

Sonntagsspaziergang

5. April 2020
Es ist ein strahlendblauer Himmel ohne das kleinste Wölkchen. Es ist Sonntag, Palmsonntag gar, in anderen Jahren ist zu dieser Zeit ein Drittel der Parkplätze leer, diesmal nicht. Autovoll und fast menschenleer…

Hier und dort und irgendwo

10. April 2012
Manchmal ist einfach jeder Anlass recht, um den Computer zu verlassen, der mich mittlerweile sehr viel besser kennt als meine eigene Mutter es je konnte, aber das hat natürlich seine Gründe. Aber…

Mikroklima

7. September 2008
Strassenseitig hält, auch bei offenem Fenster, die wunderbare Wochenendwärme noch an. Gangseitig schleicht aus Norden hinterhältig die Kaltfront heran. Spazieren gewesen.…

Das Wunder von Favoristanbul

16. Juni 2008
1
Eigentlich war ja dieser EM-Sonntag dazu gedacht, nette Public-Viewing Plätze entlang des Wassers zu entdecken. Alte Donau, Donauinsel, Lobau – wenn es demnächst doch wieder warm wird, so dachten wir, wäre das…

From Here to Eternity

2. September 2001
Jemand hat vor, noch mehr Geburtstag zu feiern, und er wählt dazu den böhmischen Prater im Süden von Wien. Der böhmische Prater ist ein Gelände voller Ringelspiele und heurigenähnlicher Lokale, und wenn…
Gehe zuNach oben