Browse Category

Les-Bar

Lebst Du noch, Baby Blue?

27. Juni 2023
2
Nehmen wir den Railjet nach Attnang Puchheim vielleicht, was für eine Endstation. Zürich, München, Roma verblassen. Es ist immer dieselbe Stadt, Schritt für Schritt durch die Dunkelheit, eine leere Straße entlang. Es…

Zügig

29. Dezember 2022
Ich in Zügen, Züge am Schirm. Zügig zieht und zerrt Zerfleddertes, zu zausig mein Zugvogel-Ich.…

[oT]

28. Dezember 2022
still und starr liegt hinter mir das Leben zwischen den Zeilen wohne ich stumm…

Kaleidoskop

22. Oktober 2022
gesammelte momenterieseln zart klingenddurch meinen kopf. buntes kaleidoskop ausglasperlen, wundersam wertlos. achtlos zertrittst dumir kostbare Kleinodedir sind sie nur sand.…

Sechskrügelgasse

13. April 2021
Dieser Text entstand im Rahmen der Dienstagsschreiber*innen. 45 Minuten Schreibzeit (keine Vor- oder Nachbereitung), Vorgabe diesmal: Einen wikipedia-artigen Text rund um bestimmte Begriffe zu schreiben (Begriffe im Text kursiv markiert). Sechskrügelgasse, die…

Viel zu lange viel zu brav

8. März 2021
2
Viel zu lange geduldig mit Covidioten und Nazi-Apologeten diskutiert. Viel zu lange als entspannte, intellektuelle Feministin die andere Seite auch verstanden. Viel zu lange zugelassen, dass andere mich unterbrechen, ohne jemals selbst…

Was heute nicht geschah

28. Januar 2021
Niemand hat angerufen und mich für eine Lesung engagiert, in kleinem, aber erlesenen Kreis. Niemand hat vorgeschlagen, ich solle eine Auswahl an Texten mitbringen, eigene natürlich, aber auch fremde, gerne französischen Ursprungs,…

Das letzte Abendmahl

26. Januar 2021
Entstanden im Rahmen der Dienstagsschreiber*innen. Quasi ein schneller, weitgehend unreflektierter Text zu einem vorgegebenen Thema / Titel ohne späteres Editieren. 30 Minuten Schreibzeit. Wasser in den Topf, das Rindfleisch dazu. Etwas Salz,…

Muster

25. Januar 2021
Verloren Hopfen und Malz Gefunden Verredet Worte & Klänge Verhört Gefunden Schritte und Spuren Verloren…

[ohne Titel]

29. November 2020
Ich bin rohes Fleisch Lose Nervenenden leises Knarren im Eis Wir waren ein Fels ein Glittern am See Der Abgrund bin ich Ich war bin nicht ich…
Selbstportrait 1990

1990

15. August 2019
Ob die Welt auf mich wartet, oder ich auf die Welt? Nicht wichtig, nichts ist wichtig, das hatten mich die 80er gelehrt. Es war nicht direkt 1990, es waren die 60er, die…

Sommerwiesen

24. Juni 2019
Aus dem Zug schauend plötzlich das Bedürfnis, mich in den Sommerwiesen zu wälzen wie ein junger Hund.…

Das Zen des 5. Hiebs

8. April 2019
Unten beim Schnipi streicht einer den Zaun des Gastgartens an. Er sitzt in einem Gartenstuhl, die Farbdose rechts von sich, die Bierdose links von sich, und streicht mit einem meiner Laienmeinung nach…

Schnee

17. Dezember 2018
Am fernen Ende der Welt tanzt die einzelne Flocke einen taumelnden Tanz Schienenwelten später zerflirrt ein Gestöber das kalte Straßenlicht Drinnen oder draußen ist kalt, lächelnd egal…

Lichtblicke und Verzweiflungen (Journal #73)

18. Mai 2018
Müde. Nasswetter. DSGVO. Nachrichten. Scheißtelefonate. Reisevorfreude. Handydisplaykaputt. Ratlosigkeit. Trumpery. Schlafmangel. Schulschießereien. Facebookfrust. Kunstlosigkeit. Weiterstricken. Chaoswohnung. Dienachbarnstreiten. Mirfehltnocheineseite. Twitterlust. Erdnusseis. Füllfeder. Bauchschmerzen. OhgottdaisteineMOTTE. Startrek. Erdbeeren. Ichmussnochdiewäschewaschen. Träume. Alpträume. Meerträume. Leerträume. Räume. Unräume. Soweitweg.…

[Ohne Titel]

13. Mai 2018
In der endlosen Wüste viereckiger Gemeindebauten vergraut jedes Bunt. Nur ein Augen-Blick sprüht Regenbogen. Sie ist das Mädchen das ich immer war.…

Man sagt

22. April 2018
Man sagt mir, ich soll mehr schreiben. Ich lache. ich schreibe ohnehin pausenlos, halt nicht für mich, aber Worte sind Worte. Nicht alle sind für die Ewigkeit, und das ist sehr OK…

Puzzle

1. März 2018
Auf der Straße liegt ein einzelnes Puzzleteilchen. Es ist blau, himmelblau oder meeresblau, was weiß man schon, so ohne Kontext. Es könnte auch edelsteinblau sein. Augenblau. Die ganze Welt ist voller Puzzleteilchen,…

Sicherheitshinweis

16. Juli 2017
Unerwünschte Zärtlichkeiten sollte man gut einsperren, am besten in die unterste Schublade. Denn wenn sie unerwartet entkommen, dann laufen sie wirr und kopflos herum. So mancher ist schon darüber gestolpert und hat…

Titel hier eingeben (oder auch nicht)

25. Juni 2017
Die Hitzewelle, die sich gar nicht so heiß angefühlt hat, unterbrochen. Regen vor meinem nach allen Seiten geöffneten Elfenbeintürmchen, kühler Luftzug zwischen den Fenstern. Davor ein Seufzerl, zwei vielleicht. Oder mehr. Die…

spiegel.bild

23. Juni 2017
ich hab mich heute gesehen eine wunderliche alte frau sitzt an der haltestelle und raucht, spricht leise allein die straßenbahn kommt die straßenbahn fährt und sie bleibt sitzen, raucht und spricht, es…

Augustmond VollHalbLeer

28. August 2016
nachTage strukturlos mitOhne LichtLuftLeben inMir umMich anMirvorbei zweisam einsam mehrsam mit weltMusik, tonlos waldschweigen propellerdurchwebt zartseufz zwischen zweitakt und zwielicht sirrende schienen bullernde rollräder verschwiegener stillstand hier oder da sirenen körperlose alpträume…

2 Tage Sommer

24. Juni 2016
Tag und Nacht verschwimmen ineinander, genau so wie die Körperwärme mit der Luftwärme verschwimmt. Schlaf und Wachsein unterscheiden sich kaum voneinander. Dieses Glücksgefühl, und: gleichzeitig die Verzweiflung, weil man -ich- mehr daraus…

wirr.kopf

15. Mai 2016
200km/ h am boden und | 1200 in der luft wirbel im kopf. im herzen. kalt. gefunden|verloren ~ mich|dich zu hart. zu zart. zu. ich. du. con~trust ton~wert~kurve s~w für den moment…

3 Uhr früh

1. Januar 2016
3 Uhr früh im neuen Jahr &die Party zerstreut sich. Ichbin beschwipst, nicht besoffen.Vielleicht werd ich nichtgscheiter, aber älterwerd ich doch. 3 Uhr früh. Das Geballerhat sich gelegt, es ist fast still Nur hier…

Just a Moment in Time

19. Juni 2015
Ein Leben lang oder doch nur eine halbe Stunde? 40 Minuten vielleicht. Aus dem offenen Wald kommen Geschichten von allen Seiten. Von innen und von außen. Zärtlich, hungrig. Männlich, fraulich. Im Tal liegt…

Flaschenpost

22. März 2015
komm raus aus dem dunkel,komm rein ins bunt!vertrau mir, hierwohnt es sich gut. der grauschleier steht dir nicht, under macht vorzeitig alt. daswusste schon momo, langvor dem ende. wirwissen es auch. keine…

Abwesenheit

9. Januar 2015
Du bist gegangen. Wind im Kamin, wiedas selbstvergessene Schwebeneiner Hammondorgel. Dein Geruch,deine Wärmeunter der Decke sehnsüchtige Erinnerung an deinenKörper, der eben nochlustvolle Gegenwart war. Draußen, die Nacht.Ist nicht kalt. Sie ist leer.…

Ich hätt da übrigens auch noch eine Hymne…

30. Juni 2014
2
Land der Zwerge, Land der GnomeLederhosen und Napoleon-SyndromeLand der Trolle, birnenweichHeimat voller TrachtgedröhneNur das alte ist das SchöneArmes, altes ÖsterreichArmes, altes Österreich(Chor im Background: Sauf dir schnell die Birne weich) Nur noch…
1 2 3 5
Gehe zuNach oben