Somewhere Inbetween

Vielleicht ein sanfter Traum, in dem ich mich selbst nach langem wieder erkenne. Als aber der Wecker läutet, ist ganz klar Montag. Wenn der Tag mit einer rinnenden Klospülung beginnt, kann man…

Schockgefrostet

Arbeitsamer Sonntag. Kann mich nicht zum Wandern überwinden, zu viele Minusgrade. Gönne mir etwas Lyrik zu Mittag, aber Wild Iris von der Nobelpreisträgerin Louise Glück dringt nicht zu mir durch. zu sphärisch,…

Negativ ist positiv.

Jetzt, wo ich wieder früher aufstehen sollte, fange ich an, länger zu schlafen. Vielleicht ist mein ganzes Unterbewusstsein einfach ein riesiges Widerstandsnest? In der Hoffnung auf Gewohnheitsbildung beginne ich dafür gleich nach…

Nichts, eigentlich

Ein Tag voller lästiger Kleinigkeiten, das Innen genau so zerfleddert wie das Außen. Verblüfft, dass es jetzt schon wieder Februar ist, obwohl der Jänner doch ewig lang war. Die Regierung verkündet seltsame…

Den Optimismus retten

Seltsam geschlafen, träume von Zugfahrten ohne richtiges Ziel. Irgendetwas sollte man am Sonntag anders machen als an anderen Tagen – aber was? Ich versuche es mit Stricken nach dem Frühstück, aber das…

Testwoche

Eine Menge Tests diese Woche. Zuerst stand die Stärke auf dem Prüfstand, dann der Mut und das Sprachvermögen. Soweit bestanden. Auch beim Geduldstest stehen die Punkte ganz gut, nur die Prüfung des…

Zwischen den Zeiten

Dieser ewigblaue Himmel ganz ohne Wolken ist beunruhigend. Das meine ich ganz unesoterisch, auf das Klima bezogen, auf nichts anderes. Gestern hat es ein paar Tropfen geregnet, oder war das vorgestern? Ja,…