Sommerwiesen

Aus dem Zug schauend plötzlich das Bedürfnis, mich in den Sommerwiesen zu wälzen wie ein junger Hund.…

Das Zen des 5. Hiebs

/

Unten beim Schnipi streicht einer den Zaun des Gastgartens an. Er sitzt in einem Gartenstuhl, die Farbdose rechts von sich, die Bierdose links von sich, und streicht mit einem meiner Laienmeinung nach…

Man sagt

Man sagt mir, ich soll mehr schreiben. Ich lache. ich schreibe ohnehin pausenlos, halt nicht für mich, aber Worte sind Worte. Nicht alle sind für die Ewigkeit, und das ist sehr OK…

Vermischtes

/

Alles Verbrecher, diese Programmierer. Wegsperren, sag ich, wegsperren! Alles Klickibunti, diese Mac-User. “Was, ein Text steht da auch? Ich hab den Button zum Klicken gesucht.” Maus wegsperren, für einen Tag. – Matschig.…

Western-Gedanke

/

lass ihn dochin den himmel schauenwollte ich sagen aber die handwar schneller und meine stimmewar zu blass…

Gemütlicher

Unter der Decke ist gemütlicher als unterm Teppich. Aber man kann sich’s halt nicht immer aussuchen.…

Schatten

Bei den alten Videos und Fotos, mit denen ich mich in letzter Zeit immer wieder beschäftige, drängen sich mir immer mehr die Randfiguren in den Vordergrund. Was aus dem Gitarristen geworden ist,…

Ich. Wirklich!

Und so schaue ich mir die Fotos an und denke: Das war ich! Wirklich! Ich war dort, ganz und gar! Und der Rest von mir reagiert mit tiefem Unglauben. Als wäre da…

Bild

Hinter jedem Herzschlag ein Bild. In jedem Atemzug eine Geschichte. Meine Haut glitzert silbern im Halbschlaf wie Fischschuppen in schwerem, grünem Wasser. Ich wache nicht. Ich schlafe nicht. Die Welt pulsiert. Es…

Doppelconference

die sonne scheint aber der regen an den fensterscheiben perlt senkrecht nach oben jemand ruft nach mir und die musik ausnehmend schlecht man sollte diese plastikmusiker nach afghanistan schicken um minenfelder zu räumen das…

Gedanke um 2:30

PUBLISHED ON 4. DEZEMBER 1997BY ANDREA Manchmal kommen auch Taxis zu früh: gern hätte ich einen müden Kopf an eine warme Schulter gelegt…

Schmal

Und wieder dieser schmale Grat zwischen Zynismus und Zärtlichkeit. Der beste Platz von allen, weil unbefleckt von Kitsch wie auch von Grausamkeit. Falls es die Liebe gibt, dann wohnt sie hier.…

Perlend

Perlend wie Kohlensäure stiegen die Worte und reihten sich zur Kette, bis sie an ihrer eigenen Schwere zerbrachen. Der Bruch: Ein Klang wie von Zwergengelächter.…