Silvester, still

Auch dieser Tag beginnt viel zu früh. Diesmal ist es ein Lastwagen, der auf der Straße unter meinem Fenster entladen wird, ab halb 7, aber der Lastwagen ist recht groß und recht voll und es poltert bis 8. Danach auch kein Schlafbedürfnis mehr.

Bastle zu lange an meiner Jahresplaylist, die wird einfach nicht rund. Wie sollte sie auch, wenn das Jahr so eine scharfe Ecke hat. Drauf gepfiffen.

Plane alte Solo-Silvestertradition wiederzubeleben, Abendspaziergang auf der Donauinsel, doch dort tanzt der Mops in Form von jugendlichen Horden mit vielen Schweizerkrachern. Stattdessen durch den Zweiten und durch den Ersten heim mäandert, 22000 Schritte gesamt, das Knie läuft wie ein VW. Die Stadt zeigt sich bunt, scharf und tierlieb mit Babyelefanten und skatenden Eisbären. Aber halt leer. Ziemlich leer.

Das Bier des Tages

Das Melon Blanc aus der steirischen Kreativbrauerei (Eigenbezeichnung) Noom verblüfft im Antrunk mit intensivem Honigmelonenaroma, das in harmonischem Übergang in eine kräftige IPA-Hopfennote mündet. Vielleicht sollte ich nicht verblüfft sein, wenn das Bier doch nach der Melone heißt, aber andere namensgebende Früchte in Bieren habe ich häufig erst beim Nachkosten und im-Mund-schwenken erspürt. Nachkosten und im Mund rollen lassen mich hier vermuten, dass die Melone aus dem Malz kommt, und spüren, dass der Hopfen mit leichter Zitrusnote endet. Eine sehr feinperlige Kohlensäure und die Fruchtbegleitung machen dieses IPA deutlich süffiger als andere, 0,33l sind zu wenig.

Zu trinken am ersten richtig warmen Tag des Jahres, unter einem Sonnenschirm, mit Blick auf den Fluss.

Abendessen kalt, keine Lust auf Kochen oder bestellen. Neujahrsgrüße und -wünsche in und aus allen Richtungen. FM4. Gegen Mitternacht der Nebel zu dicht um aus dem 4. Stock nach etwaigen illegalen Feuerwerken Ausschau zu halten. Vielleicht noch mit dem Pinsel ein bisschen Farbe in die letzten Stunden des Jahres bringen?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Voriger Beitrag

2020 kurz

Nächster Beitrag

Guten Morgen 2021