Schottisch

5. September 2001

Morgens als erstes einen schottischen Akzent zu hören, hat etwas heimeliges. Obwohl ich noch nie in Schottland war. Aber diese Intonation hat etwas Beruhigendes, als würde der Sprecher ein Baby beruhigen, wo er doch eigentlich über einen neuen Film spricht. Ein bisschen ähnlich wie das Schwedische. Das singt auch so, dass jede Horrorstory zur Gute-Nacht-Geschichte wird.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Voriger Beitrag

From Here to Eternity

Nächster Beitrag

Was für ein Tag

Gehe zuNach oben