2020 kurz

1.Nachtzug, Meerblick. Das Glück der Fremdheit. Die Arbeit geht leicht von der Hand. Doch neu: Die Rückkehr auch. 2.Kreativ arbeitsam stricksam wundersam gemeinsam. 3.Virus nähert sich. Skurrile Schlagzeilen. Letzte Zugfahrten für längere…

Den Horizont erweitern

In den letzten Tagen machte ich mir etwas Sorgen um mich: Ob diese ständige Müdigkeit nicht doch auf eine ansonsten unauffällige Krankheit hindeutet? Die Daten aus der Fitness-App aber sagen, dass meine…

Von Inseln, Fischen und Menschen

Zum Frühstück gibt es Lachs mit Musik, zum Lunch eine Portion bunter Nostalgie. Die Fotos aus den vordigitalen Zeiten erinnern mich an ein Thema aus dem Historik-Seminar: Dokumentation konzentriert sich immer auf…

More Art, Please!

Es hat eine Weile gedauert, das Strickprojekt „Last Hippie Standing“ adäquat abzulichten, aber der Herr Flyingsufi hat es tatsächlich geschafft. Die Bilder im Hintergrund sind von Lucas Mahrenbrand.…

Zu Fuß durch den Lockdown

Im Kopf entwerfe ich Gespräche, als würde ich ein Buch schreiben, echte Gespräche dagegen schweige ich konsequent in die Stille zurück. Manchmal schleicht sich eine Geschichte in die Gedanken, zart, hart, bettwarm…

‚round and ‚round

Es ist sehr still im Haus. Der Nachbar mit dem morgendlichen Raucherhusten ist wohl aufs Land gefahren, auch die Nachbarin, die ihren schlechten Musikgeschmack bevorzugt um 8 Uhr früh auslebt, ist offenhörlich…

Schmetterlingsgedanken

Die Schritte des Tages gehen Richtung Innenstadt heute. Man spürt die vielen fremden Leben hinter den Fenstern, auf der Straße sind abends nur noch wenige. Am Karlsplatz läutet mir das Fon dazwischen.…

Zum Glück geht’s dem Sommer entgegen

So hieß ein Buch von Christiane Rochefort, das mich vor langer Zeit sehr beeindruckt hat. Es ist der optimistische Gegenentwurf zu „Herr der Fliegen“, könnte man sagen, und vielleicht sollte ich es…

Stadt, still

Ein zerkratztes Schäfchen an der Wand, viel mehr Fotomotive finde ich heute nicht. Die Stadt ist grau und feucht, aber nicht feucht genug, um interessant auszusehen. In diesem seltsamen Jahr hat man…

So ein Tag

Der Weg ist weit durch den kalten Nieselregen. Das ist gut. Die Stadt lebt, sie braust und hupt und sirent selbstvergessen vor sich hin. Die Bilder im Kopf aber sind aus dem…

Dem Jahresende zu

Das letzte größere Projekt des Jahres ist erledigt, von jetzt an nur noch Eigenes, oder vielleicht noch ein mittleres Künstlerding, malsehen. Die Wolle für den warmen Winterpulli ist eingetroffen, und eventuell habe…

Was fehlt

Ein bisschen verblüfft habe ich in diesem seltsamen Jahr immer wieder gehört, was allen anderen so fehlt, vorwiegend Dinge, die ich nie hatte, nie wollte, oder nicht wichtig genommen habe. Mir fehlt…

Long Way Home

Der Prater ist still und leer. So still und leer, dass es mir erst auffällt, als ein Vater mit seinem Sohn vorbeiradelt, plaudernd in der Dunkelheit. Am Riesenrad, wo sonst die Menschen…

Testwoche

Eine Menge Tests diese Woche. Zuerst stand die Stärke auf dem Prüfstand, dann der Mut und das Sprachvermögen. Soweit bestanden. Auch beim Geduldstest stehen die Punkte ganz gut, nur die Prüfung des…

Vielleicht

Vielleicht ist die alte Hexe über ihren Schatten gesprungen. Vielleicht ein wenig zu kräftig, und der Schatten hat sich ein anderes Opfer gesucht. Das war nicht der Sinn der Sache, das war nicht so…

Hexengelaber

Der Tag beginnt mit einer verpassten Gelegenheit, das wird langsam zur Gewohnheit. Die heutige hätte sogar einen kleinen Balkon gehabt. Ich bin schon unterwegs, als ich vom Verpassen erfahre. „Wird schon für…

White Noise

Die neuen Winterschuhe rutschen fürchterlich auf dem dreckigweißen Matsch. Also kein Abendwalk deshalb – und weil das Knie zickt. Es mag auch keinen Schnee. Ein Nachbar singt nachmittags schon traurige slawische Weisen,…

Nacht in der Stadt

Ich vermisse es nicht, in ein Lokal zu gehen. Ich vermisse es, an einem Lokal vorbeizugehen. Lachen, Gespräche, Gläserklirren. Essensduft. Stattdessen überholt mich mein Schatten, mit jeder Straßenlaterne wieder. Ich wünschte, ich…

Chaos Inside & Out

Schritte durch die Nacht. Die Stadt ist fast leer. Wenige Gesichter kreuzen meinen Weg, sie blicken durchwegs befangen, besorgt. Nur 3 Jungs an der Parkkante kichern sich durch den Abend, als wäre…

Mottowalk: Light & Lines

Zwei Frauen im Gespräch in einer fremden Sprache, es klingt wie ein Gebet. In der riesigen Wiese zwischen den Neubauten eine einzige Wippe, hingeworfen wie als Alibi. Ein Junge mit einem viel…

[ohne Titel]

Ich bin rohes Fleisch Lose Nervenenden leises Knarren im Eis Wir waren ein Fels ein Glittern am See Der Abgrund bin ich Ich war bin nicht ich…

Ab ins Traumland

Heute eine Folge von Criminal Minds geträumt, das ganze Team war dabei. Alles steuerte auf eine Explosion zu, die Spannung wurde ins unerträgliche aufgebaut, und ich ärgerte mich, dass das wieder ein…

Die Dummheit ist ein Hund

Ich muss so 5 oder 6 Jahre alt gewesen sein, als ich mit meiner Großmutter nach Graz fuhr, um meine Mutter in der Nervenklinik zu besuchen. Diverse Besuche in diversen Spitälern waren…

Kurznachrichten

Die Wienwahl ist gut ausgegangen, „Last Hippie Standing“ ist fertig, und das Wetter ist heute endgültig von Spätsommer in Herbst gekippt. Nicht, dass mich der Wetterumschwung wundert, aber gebraucht hätte ich ihn auch…

On the tracks again

Seit Mitte März keine Langreise mehr mit dem Zug gemacht, eigentlich gar nicht absichtlich: Es gab einfach nichts zu bereisen. Veranstaltungen waren abgesagt, Betriebe wollten sich sicherheitshalber nicht besichtigen lassen. Interviews, die…

Herbst-Bestandsaufnahme

In den letzten Tagen im Offline-Journal gerne mal den falschen Monat geschrieben, 6.7. statt 6.9., 8.8. statt 8.9. – es scheint, also wolle sich mein Unterbewusstsein dem September entziehen. Ich bin aber…

Auf der Hut sein

Zu Fuß auf dem Heimweg, die Wiedener Hauptstraße stadtauswärts, kommt mir eine ältere Frau entgegen, rollende Einkaufstasche im Schlepptau. Sie fixiert mich schon von weitem, so, dass ich mich bemühe, noch mehr…

Mordsträume

Im ersten Traum wird eine Familie? Gruppe von Menschen? erst gemobbt und dann in ihrem Haus nach und nach umgebracht, ich will die Polizei rufen und bin aus irgendeinem Grund nicht in…

1 2 3 4 5 9