Nachtgedanken

21. November 2018

Kleine Wahrnehmungen auf dem gerade noch vor-mitternächtlichen Heimweg, in diesem Beisl brennt Licht, obwohl die doch sonst schon um 10 zusperren, dort ist ein Baugerüst abgefallen und enthüllt strahlend saubere Balkone, drüben wächst ein neues (Baugerüst), und an der nächsten Ecke ist das Lokal finster, in dem sonst immer Licht brennt: Und plötzlich begreifen, dass ich hier zu Hause bin, unerwartet aber doch, hat ja kaum 25 Jahre gedauert. Bleiben wollte ich nie, weggekommen bin ich auch nicht. Nirgends habe ich länger verweilt als in genau diesem Grätzel, ob das nun gut ist oder nicht: Es ist.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Voriger Beitrag

Schnee, also

Nächster Beitrag

Es ist nass.

Gehe zuNach oben