endloser himmel

16. April 2001

endloser himmel, blaugrau
trockene erde, bis hin
zum horizont. sonst
nichts.

dann eine gestalt
ganz hinten, auf
einem pferd. ver
schwindet im dunst.

ich rufe sie. meine stimme
klein und leer in der weite.

nichts mehr. nur weit weg
ein lachen. von dort
wo es zu den bergen geht.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Voriger Beitrag

nicht

Nächster Beitrag

#27

Gehe zuNach oben