Die Erkenntnis

Die Erkenntnis durchbrach die Wolkendecke und sah nach ihrer langen Reise erstmals das Ziel vor sich. Sie atmete tief ein, zog eine weite Kurve und rollte sich zu einem spitzen Kegel zusammen. So drang sie in den Erwählten ein.

Es dauerte Sekunden, bis nach dem heftigen Gedankenblitz ihr Sehvermögen zurückkehrte. Dann erst erkannte sie, dass sie sich geirrt hatte. Statt den Philosophieprofessor zu treffen, in dessen Kopf sie berühmt werden wollte, hatte sie einen armen Idioten erwischt: einen Schriftsteller – und, schlimmer noch, es war eine Frau.

Die Erkenntnis schrumpfte zusammen und begann leise zu weinen. Sie hatte ihr Lebensziel verfehlt. Niemals würde sie zum Weltbild werden.

Voriger Beitrag

Hellas

Nächster Beitrag

Perlend