Hektik und Geduld

Nachdem mir gestern eröffnet wurde, dass ich doch schon heute heim darf (und nicht erst am Montag oder Dienstag), fange ich gleich nach dem Frühstück zu packen an, bevor es sich noch…

Platanen-Blues

Die Genesung schreitet voran, (beinahe) plangemäß aber mir dennoch viel zu langsam. So angenehm die technisch topmoderne Ausstattung der Krankenzimmer einerseits ist, würde ich sie andererseits sofort eintauschen gegen ein Fenster, das…

Gemischte Gefühle

Unrund geschlafen, seltsame Träume. In einem verlassenen Gebäude im oberen Stockwerk ohne Dach nach den Sternen geschaut. Jemand sagt, wir sollen unten jemanden treffen. Jedes Stockwerk ist anders, große Säle, verlassene Schwimmbecken.…

Die Sterne stehen gut

Noch ein Arzttermin steht an, bevor es ernst wird, internistische OP-Freigabe. Man hat mir gesagt, ich solle mich auf eine längere Wartezeit einstellen; die Ordination, wo ich zuerst hingewollt hätte, ist wegen…

Früher Vogel im Saharastaub

Muss man (ich) frühmorgens nüchtern zur Blutabnahme, genügt es, den Wecker ein Viertelstündchen vor Abmarsch zu stellen, vorausgesetzt, man hat eh am Vorabend noch geduscht. Es ist trotzdem eine grindige Uhrzeit, und…

Noch ein Frühlingstag

Nach Projektschluss wie immer ein paar lose Enden verknüpfen, ein bisschen rumgammeln. Spätvormittags Medizinisches geklärt, Locker angepeilte Cappuccino-Treff-Idee schläft wohl noch. Der Spaziergang angenehm trotz lästiger Aufgaben, die alte ‚Hood verändert sich…

Endspurt

Wie sich doch immer noch 100 Kleinigkeiten finden, die es zu lösen gilt, wenn man ein Projekt für fertig hält. Davon und von anderen Dingen bis zum mittleren Nachmittag gründlich genervt. Dann…

Hilflosigkeit

Den ganzen Tag gearbeitet, zeitweise konzentriert, zeitweise verwirrt, jedenfalls ohne Zeit für äußere Einflüsse. Dann die Nachrichten aufgedreht. Der Krieg, dieser verdammte Krieg. Will nicht enden. Fängt vielleicht erst an. Heute ist…

Heimwärts im Saharastaubnebel

Um zwei Uhr früh aufgewacht, jetzt ist es doch recht kühl im Zimmer, und die Klimaanlage bläst noch immer nicht. Ich tappse zur Rezeption und schaffe es, dem halbschlafenden Wesen hinterm Tresen…

Es bleibt sonnig

Hatte befürchtet, dass die schwächlich ächzende Klimaanlage mich zum einen wach halten, zum andern das Zimmer nicht ausreichend wärmen würde, beide Vermutungen erwiesen sich als unbegründet. Gut ausgeschlafen und wohlig warm erwacht.…

Nordwind im Süden

Insgesamt recht gut geschlafen, bei den Stationen ab und zu aufgewacht, zufrieden den Lichtern draußen beim vorbeihuschen zugesehen. Dazwischen seltsame Zugträume. Zuerst träume ich, dass mir der Nachbar mit der Schlagbohrmaschine von…

Südwärts trotz allem

Lange habe ich überlegt, ob ich diese (Dienst-)Reise antreten soll. lnfektionszahlen, Krieg, wird überhaupt jemand auf der Messe sein, werde ich überhaupt in einem Mindframe sein, der einen erfolgreiche Messebesuch erlaubt. Aber…

Piano (wo)man

1

Als das Klavier von nebenan sich hören lässt, erschrecke ich: So spät kann es doch noch nicht sein? Aber es ist so spät, fünf Uhr, und ich habe das Gefühl, den Tag…

Immer noch kalt und grau

Obwohl ich gestern doch nicht so früh ins Bett gekommen bin wie gedacht, war ich um halb neun hellwach. Das verleiht dem Tag Flügel, oder könnte es zumindest, wenn man nicht in…

To boldly go…

2

Zwar wollte ich mir die zweite Season von Picard erst anschauen, wenn es mehr als nur eine Folge gibt, und zudem sollte dieser Vormittag ein produktiver sein. Aber nach dem Verlust meines…

Grätzlfrühling – trotz allem

Ausgezeichnet geschlafen. Als die digitale Morgenrunde die Kriegsrealität enthüllt, schäme ich mich fast dafür. Vormittags erledigt, was eigentlich für Freitag geplant war. Immer wieder seltsam, um wie viel leichter mir die Arbeit…

Dance me to the end of…

Ganz methodisch am Weltgeschehen vorbeisehen. Die einen demonstrieren gegen die Covid-Maßnahmen, die anderen gegen den Krieg. Aber die Maßnahmen sind ohnehin vergangen, und ob in Wien jemand auf der Straße ist, wird…

Es ist Krieg

Es ist Krieg, und die, die immer mit allem rechnen, haben damit am wenigsten gerechnet. Es ist Krieg, und man kann nicht mit Sicherheit sagen, ob der Aggressor aus eiskaltem Kalkül handelt…

Betroffenheitsbetroffenheit

Endlich wieder einen veritablen Wohnungsputz fertiggebracht, anstatt nur hier und da die wachsenden Staubflankerln zu entfernen, sogar die Teppichklopfstange im Hof habe ich erstmals bestimmungsgemäß genutzt. Lustig (im Sinne von seltsam), wie…

Prioritäten

Das gab es auch noch nie, das mein Blog eine Woche unansehnlich und layoutzerschossen vor sich hin gammelt, obwohl ich davon weiß. Dabei war die anfängliche Vermutung, das automatische WP-Update habe eine…

Kreative Gewalt

Morgens gleich einmal den PCR-Test weggebracht, der meinem Schnupfen der letzten 2 Tage auf den Grund gehen soll, und dabei die Einweghandschuhe geholt, die mir gestern zum Haarefärben gefehlt haben. Danach grundsätzlich…

Alltag in 3…2…1…

Dieses Wochenende, bevor es wieder losgeht. Es schreit, jedes mal wieder, „das ist deine letzte Chance!“. Das ist natürlich, jedes mal wieder, Unsinn. Schritte heute nur indoor, es muss wieder heller werden…

Es geht wieder los (alles)

Der Nachteil einer halbwegs feschen Wohnung ist ja, dass es immer was zu putzen gibt. Dahinter wartet schon wieder eine Wand an kleinen, aber teils zeitaufwendigen Tasks, die den Grundgrant, mit dem…

Zwischenwelt revisited

Stelle nach dem Frühstück fest, dass sich so ein Feiertag auch nicht richtig eignet, um mit der Arbeit anzufangen. Also, ich versuche es zwar, aber es geht eher schleppend von der Hand.…

Geheimniskrämerei

Der Tag vergeht mit Tätigkeiten, von denen ich hier noch nicht reden will. Das ist ein bissl blöd, weil das Journal dadurch recht leer bleibt. Aber Fear Not, es gibt immerhin ein…

Arbeit & Genuss

Der Tag fängt „gut“ an. Innerer Groll gegen längst überwunden geglaubtes, dann noch beim ersten Blick in die Nachrichten über eine geballte Masse an Schwurblern in den Kommentarfeldern gestolpert. Note to self:…

Knapp daneben (neben mir)

2

Der Wecker klingelt nicht wie geplant, und so bricht nach dem Aufwachen erst einmal Hektik aus, um den gebuchten PCR-Test rechtzeitig zu erreichen. Duschen geht sich aus, Frühstück und Mundhygiene müssen wegen…

Dahingammeln

Ich hatte ja so halb geplant, diesen Sonntag zum Prä-Montag zu erklären, aber das gestern deklarierte „Stündchen Strickfernsehen“ wurde deutlich verlängert durch die spontane Idee, „Don’t look up“ anzuschauen. Ich hatte zwar…

Watt nu?

Dieses Sonntagsgefühl, das doch nur ein Samstag ist. Schlafe lange und frühstücke ausführlich. Mir scheint, dass die Sachensortiererei das Chaos derzeit schlimmer macht statt besser, doch das ist sicher nur eine Phase.…

1 2 3 4 5 33