Kleine Bösartigkeiten

Beim Schritt in den Hinterhof duftet es intensiv nach Grillhendl, und eine erstaunlich warme Sonne trocknet die Pfützen des Tages auf. Erstaunlich wohlfühliger Moment. Ich bin frisch getestet, nicht um gleich morgen…

Das Wasser ist nass

Unrund geschlafen, morgens weckt mich Schlagbohrer-Aktivität unter mir. Die Aussichten sind finster und nass. Paar Emails geschrieben, paar Kleinigkeiten erledigt. Mittags Thunfisch-Salat, danach weitergarbeitet, im Ohr die Sondersitzung des Nationalrats. Fazit: Tiefer…

Sonn-Tag

Vormittags unwillig etwas gearbeitet. Mittags Schafskäse-Omelett. Danach ein bisschen durch die nähere Umgebung mäandert, 4./5. und Naschmarkt. Graffitiblicke. Faszinierende Autochoreographie mit Selbstverantwortung durch ausgefallene Ampelanlage, ich schaue eine Weile zu. Kaffee und…

Immer noch kühl für die Jahreszeit

Der Samstag beginnt arbeitsam. Zumindest ein bisschen. Daneben Wäsche und andere Haushaltskleinigkeiten. Höre Langnachrichten, drehe ab, als ich merke, wie zornig mich die ganze Politikfalschheit macht. Nachmittags wollen die Füße eine Runde…

Kontrastprogramm

Diese Feiertage, die hinterlistig einen ansonsten unverdächtigen Donnerstag befallen. Zum Glück hat die Bäckerei bis Mittag offen, so ist das Frühstück dennoch gerettet. Die letzten Tage den Kopf ganz tief in den…

Frostige Frühlingssuche

Auf der Couch geschlafen, aus keinem bestimmten Grund. Vielleicht einfach zu faul zum Schlafengehen gewesen. Bin erstaunt, dass mir trotzdem nichts weh tut, nicht einmal das Gnack. Etwas gearbeitet, irgendetwas beunruhigt mich,…

Stürmische Zeiten

Morgens bläst mich der Sturm aus dem Bett. Zum Glück heult er vorwiegend aus dem Kamin und nicht von der baufälligen Fensterfront her. Einmal wach, kann man sich gleich dem Haushalt widmen.…

Freundschaft, Genoss:innen

Der erste Mai, der war einmal was. Heute merkt man ihn vorwiegend an verwunderten Tweets und Privatnachrichten – von vor der Tür geschlossener Geschäfte gesendet – , weil offenbar die halbe Stadt…

Im falschen Universum

14 Tage Funkstille, das war nicht der Plan für dieses Blog. Zwischen arbeitsamen Stressmomenten und einer wattekopfigen Nebenhöhlenentzündung, zwischen schmerzhaft schlechten Nachrichten aus dem Freundeskreis und einer allgemeinen 2/3-Life-Crisis ist es aber…

Frost-Nirvana

„Ich herze sie heiß… – …heiße sie herzlich willkommen“, begann der erste Vortragende des Tages, und dass die Mikrofondisziplin bei Zoom-Konferenzen mittlerweile wirklich hoch ist, erkannte man daran, dass aus dem doch…

Glücklich ist, wer vergisst…

…wer hingegen jetzt einen Ohrwurm hat, ist definitiv alt. Morgens um sieben weckt mich der Schlagbohrer vom Nebenhaus, ich ziehe mir alles über den Kopf, was irgendwie greifbar ist, und wache folgerichtig…

Yeah Baby, lock me down… again!

/

Als ich auf den Gang hinausgehe, um das Regenfoto für diesen Beitrag zu machen, kommt von irgendwoher traurige slawische Schlagermusik. Leicht blechern, ein billiges altes Radio muss das sein. Die Dachbodentür klappert…

Heiße Schritte

In einer Schlafpause um halb 5 Uhr früh Just Kids von Patti Smith angelesen, liebe ohnehin alles von der Frau, aber dieses lässt sich besonders nah an. Dafür dann bis fast 11…

Die Nachrichten

Etwas früher ins Bett und etwas später auf sollte eigentlich ausgeschlafener bedeuten, aber das Gegenteil ist der Fall. Morgens Küche geputzt zu Musik, mittags mal wieder ausgiebig Nachrichten gehört, man muss sich…

Der Wald ruft

Wieder wenig geschlafen. Die Hintergründe sind produktiv: Spätabends denk ich mir, ich mache noch schnell dieses und jenes fertig, ich kann am nächsten Tag eh ausschlafen. Nur dass ich dann viel zu…

Mieselsüchtig im Mistwetter

Vom Segeln geträumt, skandinavische Langstrecke in Traumwetter, nachher fragt mich jemand, ob das nicht zu anstrengend war. Aber nein, sage ich, es war ganz wunderbar. Sie wiegt zweifelnd den Kopf. Irgendwie war…

Buchstabensuppe

Zum ersten Kaffee versuche ich mich in Literatur der 70er zu verlieren; es gelingt nur so halb. Denke an den Stapel Literaturzeitschriften, den jemand bei mir untergestellt hat vor 20 Jahren, ich…

Faultiertag

Ich finde es empörend, dass ich an so einem Feiertag schon um acht Uhr wach bin, und schlafe mit erkämpfter Bett-Beharrlichkeit dann doch bis elf weiter. Da kann man dann doch gleich…

Feiertags-Ennui

Morgens ausgiebig gefrühstückt, dennoch unlustig. Henna in die Haare. Derweil etwas Haushalt, etwas gestrickt. Am späteren Nachmittag los zur Schritterunde. Es ist in der Sonne zu warm und im Schatten zu kalt,…

Schritte im Regen

Gleich zum Frühstück eine Luxus-Eierspeis gemacht, mit Zwiebeln und Tomaten und Grana Padano. Da es in den letzten Wochen morgens immer nur Joghurt gab, verwundert das offenbar meinen Magen, er grummelt und…

Zurück aus dem Bergwerk

2

„We are…“ ja, was sind wir denn?, dachte ich beim Anblick dieses Graffitis, das entweder sehr philosophisch oder aber unvollendet geblieben ist. Überhaupt sind der näheren Umgegend in der Zeit eine Menge…

Ein Termin und viel Gegend

„Wir brauchen wieder mehr Reportagen“, hatte kürzlich der Herr Chefredakteur befunden, und auch weil sich in meinem Fotoordner 2021 bislang kaum Gegenden finden, war mir der Wunsch Befehl. Frisch getestet und mit…

Digital überall

Die Webinare häufen sich, deutsch, englisch, italienisch. Es ist der ganze Stress zweier Messetage ohne deren Sonnenseiten. Daneben sollen Dinge fertig werden. Punktuelle Konzentration, gnadenlose Reduktion, irgendwie geht das schon. aber wozu?…

Lesesonntag

Nachts grundlos schlaflos, unrund, unzufrieden. Gegen drei Uhr gebe ich auf und lese The Silence von Don DeLillo, wollte ich ohnehin schon lang. Begeistert mich aber nicht. Muss demnächst mal wieder White…

Um die Ohren

Morgens ist das rechte Ohr komplett zu, so, dass der halbe Kopf nur noch innerer Resonanzraum ist. Ich denke an meinen Hörsturz von 2014, überlege, ob die Idee nicht überdramatisch ist so…

Die Idee einer Ahnung

2

Fast schlaflose Nacht, es sind zur Hälfte die Nachbarn und zur Hälfte mein eigenes Gehirn, die mich wach halten. Trotzdem steht einiges auf dem Plan, ich schaffe es, mich selber anzuschieben. Nachmittags…

Weitweg im Wohnzimmer

Zwei Tage Webinar mit Teilnehmern bis nach Australien. Interessante Themen, und wenn es einmal nicht für meine Arbeit relevant ist, stricke ich ein bisschen daneben. Beim australischen Beitrag hört man vor dem…

Städtisch unterwegs

Aus ungeklärten Gründen nachts um drei aufgewacht und die unintelligente Idee gehabt, noch ein Stündchen fernzusehen. Oder zwei. Schlafe entsprechend länger. Der Tag beginnt wie gewohnt mit einer halben Stunde Archiv-Arbeit. Manchmal…

Bewegter Samstag

Nach halbdurchwachter Nacht war ich etwas skeptisch, was das vor langer Zeit gebuchte Self-Publishing-Webinar betraf. Hab ich nicht eh schon genug zu tun, könnte man sich das alles nicht auch selber aneignen,…

Nullen und Einsen

Es ist ein Kreuz mit den Vorsätzen, etwa mit dem, täglich einen Eintrag in dieses Blog schreiben zu wollen. Kaum mehr als 2 Monate im neuen Jahr tauchen die ersten Lücken auf.…

1 2 3 4 5 10