Schnee, Salami und Jazz

Heut Nacht geträumt ich ginge durch einen Schneesturm. Es war furchtbar kalt und wurde immer kälter. Vor lauter Kälte aufgewacht und festgestellt, dass ich es irgendwie geschafft hatte, beide Decken von mir…

Halle sechs – eins

Halle sechs – eins war ein dominanter Begriff in einem Traum letzte Nacht, der mir wieder einfiel, als ich daran dachte, dass der Sufi mich sicher demnächst wieder fragen würde, ob ich…

Versprecher

“Das fällt dann auch nicht mehr ins Gesicht.” ließ mich Grinsen, ins Gesicht gefallen ist mir dabei zum Glück nichts. Aus irgendeinem Grund fiel mir beim Grinsen der heutige Traum wieder ein,…

Schlaf-Wunderliches

“Mein letztes Stündlein hat geschlagen” murmle ich morgens nach dem ersten Klingeln des Weckers gerne. Das liegt daran, dass der Wecker eine Stunde früher klingelt, als ich aufstehe, denn die Heizung hier…

Traumurlaub

1

Vom Hügel hinunter sieht man aufs karibische Meer. Oben ein Museum, Ausgrabungen. Man kann sich beteiligen und Scherben zusammensetzen, wenn man nicht weiterkommt, zahlt man 100$ für einen Tipp, 30$ für jemand,…

Kopfreisen

Im Morgengrauen eine Stunde wachgelegen mit diesem Song im Kopf, der mich immer nach Marokko schickt, weil ich ihn damals zum Videovertonen der Reise verwendet habe; seltsamer Song, das, ich weiß nie…

Zwei vögelnde Tiger

…im Innenhof, aber bis ich die Kamera aus dem Rucksack hatte, waren sie schon hinter den hohen Bäumen verschwunden. Es war ein hochmodernes Büro, voller Webworker, die Spass hatten an der Arbeit…

Addictions

“Nikotin!” verlangt der darbende Körper, beinahe hörbar, und folgsam (keinerlei wie auch immer geartete Vorsätze sprechen dagegen) bewege ich ihn vier Stockwerke tiefer und um die nächste Ecke, hinter der ein Zigarettenautomat…

Schloss und Flugboot

Die Tür des Hauses, in das wir wollen, ist versperrt. Ohne zu zögern nimmt L. einen Stein, um damit den Briefkasten aufzbrechen, in dem der Ersatzschlüssel liegt. Nicht! sage ich, der Junge,…

Zeit und Uhren

Ich fand es ja lange Zeit etwas irritierend, dass der Herr Sufi die Uhr (im Auto, nicht am Handgelenk) immer 5-7 Minuten vor gehen lässt, um bei zeitkritischen Missionen einen “Sicherheitspolster” zu…

Der wesentliche Unterschied

Der Wesentliche Unterschied zwischen dem Tippen auf der Tastatur und dem Schreiben mit Füllfeder ist, dass das Schreiben am Computer im zielgerichtet, also auf die Fertigstellung eines Textes gerichtet ist, wohingegen dem…

Verwirrung um 6:15

Morgens, es war noch dunkel, seltsamer Lärm. An eine Bauschutt-Rutsche dachte ich beim ersten Mal, aus einem wirren Traum gerissen, in dem ich einen karstigen Berg hochstieg, weil ein alter Mann seinen…

Strange ways of the Unterbewusstsein

Letzte Nacht geträumt, ich hätte versucht, ein Remake von Wayne’s World zu drehen – und wäre kläglich gescheitert, weil sich niemand ausreichend blöd benehmen wollte. Ihr erinnert euch? … Wieder eingefallen ist…

Wirres Zeug

In einem Hafen warte ich auf, ja worauf eigentlich? An einem Mast Zettel mit Namen: wer Abends zum Fest kommt. Jemand bringt eine großen Platte Chips und legt einen silbernen Serviettenhalter drauf.…

Die Katze

Die Katze in dem schneeweißen Katzenanzug, das war schon was. Sie würde eben gerne für ihre verschollene Schwester gehalten, sagte der Katzenbesitzer, und öffnete den Reissverschluss, der vom Kinn bis zum Schwanz…

Mondflüge

/

Deine Hände, mein Liebes, gib mir deine Hände. Hast noch zu tun? Ja, gut. Verzeih, ich bin nicht ganz klar heute. Das liegt am Mond, diesem runden weißen Verbrecher. Und an dem…

Third Life

In dem desolaten Holzhaus liegt überall stapelweise Viagra-Werbung der schlimmsten Sorte. Der Pilot ist ungehalten. Wie soll man da einen Flugplan aufgeben? fragt er mich. Woher soll ich das wissen? Er hat…

So, jetzt geht’s an die Preise

Erstmal der übliche Kurzrückblick auf Texte und Meinungen. Schadet ja nicht. Zeit genug für einen Netzrundblick. Juliette Guttmann hatte eine interessante Nacht. Sonst bleibt es ruhig. Grandits leitet ein und über zur…

Samstagslesungen (livegebloggt)

Jan Böttcher: Freundwärts Einer fährt über die Elbe, nachts. Dort wartet ein kranker, zu pflegender Großvater und ein Familienkonflikt. Schade eigentlich. Die feine Schwebe der ersten Absätze hätte ruhig ohne Defi und…

Und der zweite Nachmittag

Milena Oda: Der Briefschreiber “Das Hotel ist die perfekte Umgebung für mich. Still, sauber und distinguiert.” Mhm. – Die bemühte Art des Vortrags nervt etwas. Ist aber sicher auch nicht leicht, in…

Bachmannpreis 2007, Tag 2

Fernseher läuft (Nase auch), Kaffee bereit, auf gehts. Silke Scheuermann: Die Furchtlosen Wirkt etwas verknittert. Party gestern dürfte gut gewesen sein. Nette Geschichte, zu viele Details. Guter Dreh mit den Perspektiven. Diskussion…

Bachmannpreis, Nachtrag zum ersten Tag

(…nur weil überall bezweifelt wird, dass es so etwas gibt.) Ich habe schon Mal einen auberginefarbenen Porsche gesehen, das war im Waldviertel, am Parkplatz eines Raiffeisen-Markts. Dort hat er auch hingepasst. Anders…

Bachmannpreis 2007 II (livegebloggt)

Jörg Albrecht: von Schläfe zu Schläfe [Phantombildschirm] Wie steht er denn seltsam da? Erinnert mich an den einen Popmusiker, den einen uncoolen, der im letzten halben Jahr so in war. Fällt mir…

Guten Morgen, Klagenfurt (livegebloggt)

Web-Teppich? Gruppe 47? Oswald? Ich glaub ich bin noch nicht ganz wach. Die Jury sieht auch nicht ganz wach aus. Nüchtern hat nichtmal den Pyjama ausgezogen. Der neue Schweizer sieht aus, als…

Ich träumte von weißen Pferden

/

Wirklich, letzte Nacht, aber das glaubt mir ja wieder keiner. Ein Strand war es nicht, aber wüstenartiges Land, und die Pferde waren mein Glück, denn sie lenkten die Pumas von mir ab.…

Surrealismus live

(Nachbarin 1 von oben nach unten, Nachbarin 2 von unten nach oben. Ich am Gangfenster, mit der Kamera auf Wolkenjagd.)Nachbarin 1 lauthals: “Guten Morgen! … Äh… ” (schaut auf die Uhr)Nachbarin 2:…

Wärmegewitter

Die ersten Tropfen verdunsten sofort auf dem heißen Asphalt. Sonnenregen, es riecht nach nassem Staub. Riesige Wassertropfen auf den nackten Armen. Das Grollen will gar nicht mehr enden.…

Alles fliegt

besonders aber die kleinen rosa Pinguine mit den grünen Streifen, die fliegen wie die Weltmeister. Wir fliegen jetzt auch, da drüben steht das Flugzeug. Ganz hinten im Großraumjet ein Wintergarten mit Statuen…

1 13 14 15 16 17 33