Bum-Tschak

1. Oktober 2003

Heute morgen, vom Radiowecker an einen regelmäßigeren Lebenswandel gemahnt, minutenlang liegengeblieben & auf das Ende des Bum-Tschak-Songs gewartet, der – mit schrillen Stimm- und Bläsersamples garniert – einen lähmenden und gleichzeitig aggressionsfördernden Effekt auf mich hatte. FM4 ist auch nicht mehr das, was es einmal war. Und ich werde immer schlechtmusikempfindlicher. Chinesische Wasserfolter kann um nichts schlimmer sein.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Voriger Beitrag

Seltsame Töne

Nächster Beitrag

Mieten

Gehe zuNach oben