12 von 12 November

Die gute alte Blogtradition 12von12 wird bei Draußen nur Kännchen hochgehalten, wo man auch alle Teilnehmer besuchen kann. Mein Beitrag aus Wien-Favoriten. 1von12 Der Tag beginnt natürlich mit Kaffee. Neuerdings aus dem…

Drohnen und Drachen

Je früher es finster wird, umso später komme ich in die Gänge. Aber um die Schrittardition nicht ganz aus den Augen zu verlieren, mache ich mich nachmittags auf den Weg zum Ziegelteich…

Ungerichtet unzufrieden

Ein tatsächlich freies Wochenende, was macht man jetzt damit? Das letzte ist so lange her, dass ich mich nicht mehr erinnern kann. Erst einmal (nach dem Kaffee natürlich) einkaufen vielleicht. Ich nehme…

Das volle Leben

Die Wetterschwankungen trüben meinen Schlaf. Gestern war es definitiv zu warm, um im Hochbett zu schlafen, ich bettete mich also auf die Couch. Mitten in der Nacht dann frierend aufgewacht und zu…

Abenteuer im Großstadtdschungel

Beginne den Tag mit einem Spiegelei, das mache ich sonst nur Sonntags. Danach ganz gut in die Arbeit gefunden, wobei ich mir erlaube, den kommunikativen Teil aufzuschieben. Nachmittags eine Schulfreundin getroffen, wollten…

Freundschaft, Genoss:innen

Der erste Mai, der war einmal was. Heute merkt man ihn vorwiegend an verwunderten Tweets und Privatnachrichten – von vor der Tür geschlossener Geschäfte gesendet – , weil offenbar die halbe Stadt…

Feiertags-Ennui

Morgens ausgiebig gefrühstückt, dennoch unlustig. Henna in die Haare. Derweil etwas Haushalt, etwas gestrickt. Am späteren Nachmittag los zur Schritterunde. Es ist in der Sonne zu warm und im Schatten zu kalt,…

Schritte im Regen

Gleich zum Frühstück eine Luxus-Eierspeis gemacht, mit Zwiebeln und Tomaten und Grana Padano. Da es in den letzten Wochen morgens immer nur Joghurt gab, verwundert das offenbar meinen Magen, er grummelt und…

Um die Ohren

Morgens ist das rechte Ohr komplett zu, so, dass der halbe Kopf nur noch innerer Resonanzraum ist. Ich denke an meinen Hörsturz von 2014, überlege, ob die Idee nicht überdramatisch ist so…

Städtisch unterwegs

Aus ungeklärten Gründen nachts um drei aufgewacht und die unintelligente Idee gehabt, noch ein Stündchen fernzusehen. Oder zwei. Schlafe entsprechend länger. Der Tag beginnt wie gewohnt mit einer halben Stunde Archiv-Arbeit. Manchmal…

Bewegter Samstag

Nach halbdurchwachter Nacht war ich etwas skeptisch, was das vor langer Zeit gebuchte Self-Publishing-Webinar betraf. Hab ich nicht eh schon genug zu tun, könnte man sich das alles nicht auch selber aneignen,…

Sonnentag

Nachts um drei davon aufgeweckt, dass jemand Nägel in die Wand schlägt, vielleicht auch Haken, was weiß man schon. Es klang jedenfalls definitiv nach Handwerk, nicht nach jemand, der wegen eine Lärmbelästigung…

Kalt und warm

Ein Tropfen Kaffee rinnt außen an der Tasse entlang, und im Radio singen die Kings of Leon. Ich denke an erste und an letzte Male. An Kreise, die sich schließen und an…

Alle Arten von Träumen

Seltsame Träume schon wieder, eine Outsiderkolonie auf einer verlassenen Baustelle, Feuer in alten Ölfässern, man wärmt sich die Finger neben halbwegs Gleichgesinnten. Ob man jemals in die Städte zurückkehren könne, sinniert einer,…

Unerwartete Geschenke

2

Nach wieder einmal zweigeteiltem Schlaf den halben Vormittag verpennt. Die Arbeit zieht sich gerade ein bisschen, aber das kenn ich ja schon. Mittags unwillig Salat gegessen, aber wenn ich das Zeug schon…

Walking, Wolle und die W-Fragen

Unrund geschlafen, Träume von Imaginary Wastelands, in denen jede*r etwas sucht, was nicht zu finden ist. Dementsprechend etwas schwer in die Arbeits-Gänge gekommen, aber. Muss ja. Draußen wird es wärmer heute. Zwischendurch…

Negativ ist positiv.

Jetzt, wo ich wieder früher aufstehen sollte, fange ich an, länger zu schlafen. Vielleicht ist mein ganzes Unterbewusstsein einfach ein riesiges Widerstandsnest? In der Hoffnung auf Gewohnheitsbildung beginne ich dafür gleich nach…

Sprache und Schritte

Bis halb zehn geschlafen, ohne Traumerinnerung und ohne zwischendurch aufzuwachen. Was Schlafexperten positiv bewerten, empfinde ich als kleinen Betrug. Bin es seit jeher gewohnt, 1-2 Mal in der Nacht aufzuwachen, aufs Klo…

Föhngebeutelt

Vielleicht sollte ich nicht bis nach drei Uhr früh lesen, dann würde es mich weniger stören, wenn mich der Wind um 7 Uhr aus dem Bett heult. Die Morgenpromenade letztens war nicht…

Kaleidoskop

Vielleicht ein Traum von sanfter Wärme und eine Anmutung von Ganzheit. Vielleicht braucht es solche Träume gegen die scharfen Kanten in mir. Vielleicht habe ich den Wecker etwas zu früh gestellt, aber…

Tatsächlich Sonntag

2

Seltsamer Festivaltraum, Backstage, Keith Richards läuft mit einer Flasche Raki herum und verkündet, er geht nur auf die Bühne, wenn die Flasche leer ist. Natürlich trinken wir alle kräftig, wir wollen ihn…

Der Leere auf der Spur

2

Schlaf zweigeteilt, die zweite Hälfte tief und traumlos wie ein Zug in eine andere Dimension. Muss beim Aufwachen das Gefühl abschütteln, der einzige Mensch auf der Welt zu sein. Es ist noch…

Licht und Schatten

Gut gearbeitet vormittags, ich denke, diese Gewohnheit („Habit“) habe ich mir erfolgreich geschaffen. Das Telefon bringt unschöne Worte, die sogar meine Schritte trüben. Man sollte sich besser nicht mit Menschen umgeben, die…

Mit/Ohne Zeitkontrast

/

Höre Bob Dylan, das konnte ich lange Zeit nicht. Zu fern und gleichzeitig viel zu nah waren Worte und Stimme. Davor losgezogen, um gut zu tun, und mit dem Gefühl heimgekommen, dass…

Nightmares after Christmas

Träume von einem roten Laserpunkt, der mir folgt, wohin ich auch gehe. Verwundert, wer mich denn pausenlos filmen will. Vorsicht, sagt jemand, das könnte auch jemand sein, der dich erschießen will. Aber…

Das Sein und die Zeit

Schlafe bis neun und bin irritiert von dem Gefühl, lange geschlafen zu haben. Lange geschlafen heißt Frühstück zu Mittag,`wo soll das sonst noch enden? – Überhaupt lassen mich die Gedanken an die…

Here and there and everywhere

Lockdown verlängert, Freitesten abgelehnt, Covidioten auf den Straßen, so ist es hier. Vielleicht war es ungewöhnlich böse von mir, einer die im Chat über die Verlängerung jammerte, eine Auszeit in den Zelten…

Den Horizont erweitern

In den letzten Tagen machte ich mir etwas Sorgen um mich: Ob diese ständige Müdigkeit nicht doch auf eine ansonsten unauffällige Krankheit hindeutet? Die Daten aus der Fitness-App aber sagen, dass meine…

Von Inseln, Fischen und Menschen

Zum Frühstück gibt es Lachs mit Musik, zum Lunch eine Portion bunter Nostalgie. Die Fotos aus den vordigitalen Zeiten erinnern mich an ein Thema aus dem Historik-Seminar: Dokumentation konzentriert sich immer auf…

Zu Fuß durch den Lockdown

Im Kopf entwerfe ich Gespräche, als würde ich ein Buch schreiben, echte Gespräche dagegen schweige ich konsequent in die Stille zurück. Manchmal schleicht sich eine Geschichte in die Gedanken, zart, hart, bettwarm…