pixelhölle

Wie viele Fotos geknipst werden pro Minute, pro Sekunde, auf der Welt. Gefrorene Momente, stapelweise, containerweise, jeder einzelne Moment für immer angehalten, festgehalten: verhext. Auf wie vielen Fotos geistert ein Gesicht durch die Welt, der Schatten eines Gesichts, die Ahnung eines Gesichts? Gestohlene Seelen gepresst in Alben, komprimiert in Ordnern, namenlos, wehrlos. Ein Schaudern, jedesmal wieder, ein unbekannter Mensch, ohne Vergangenheit, ohne Zukunft, für ewig gefangen in einem unbedeutenden Moment.

Latest from Blog

White Noise

Die neuen Winterschuhe rutschen fürchterlich auf dem dreckigweißen Matsch. Also kein Abendwalk deshalb – und weil…

Nacht in der Stadt

Ich vermisse es nicht, in ein Lokal zu gehen. Ich vermisse es, an einem Lokal vorbeizugehen.…

Chaos Inside & Out

Schritte durch die Nacht. Die Stadt ist fast leer. Wenige Gesichter kreuzen meinen Weg, sie blicken…

[ohne Titel]

Ich bin rohes FleischLose Nervenendenleises Knarren im Eis Wir waren ein Felsein Glittern am SeeDer Abgrund…