Aber als der edle Ritter endlich die Prinzessin traf, als er seine Rüstung ablegen und sich salben und höfisch kleiden wollte, um bei ihr den rechten Eindruck zu erwecken, da musste er feststellen, dass die Schilde nach so langer Zeit im Kampfe mit seiner Haut fest verwachsen waren. Und er setzte sich hin und überlegte, ob es denn der Mühe wert sei, die Schilde abzureissen, sich selbst zu verwunden, nur um dieses neue Leben zu beginnen, von dem er nicht wusste, ob es ihm überhaupt gefallen würde. Sollte er nicht besser bei dem bleiben, was er konnte, was er kannte?

Und wenn er nicht gestorben ist, dann überlegt er heute noch.

Latest from Blog

White Noise

Die neuen Winterschuhe rutschen fürchterlich auf dem dreckigweißen Matsch. Also kein Abendwalk deshalb – und weil…

Nacht in der Stadt

Ich vermisse es nicht, in ein Lokal zu gehen. Ich vermisse es, an einem Lokal vorbeizugehen.…

Chaos Inside & Out

Schritte durch die Nacht. Die Stadt ist fast leer. Wenige Gesichter kreuzen meinen Weg, sie blicken…

[ohne Titel]

Ich bin rohes FleischLose Nervenendenleises Knarren im Eis Wir waren ein Felsein Glittern am SeeDer Abgrund…