Denk-Sonntag

Schon wieder am Ausschlafen gehindert, diesmal ist es der Nachbar von gegenüber, der lauthals in einer slawischen Sprache telefoniert, als müsste er die Distanz ganz ohne Technik alleine mit seiner Stimme überbrücken.…

Denkpause

Die Idee, nach Wochen voller Arbeit, Planung, Administration sowie Baumarkt- und Möbelhaus-Ausflügen einen ruhigen Samstag einzulegen, sozusagen als Denkpause, ist gar nicht so leicht einzuhalten: Kaum bin ich ich wach, fällt mir…

Ein Loch im Blogverlauf

Seltsam, da dreht man sich ein- oder zweimal um, und schon ist ein Monat vorbei. Und was für ein Monat! Die Einrichtung einer neuen Wohnung (nein, noch nicht abgeschlossen), neue, spannende Aufträge,…

Unwetter und Liebesleben

1

Im Traum umarme ich zwei alte Freunde aus purer Begeisterung über ein Musikstück. Mit wem bist du jetzt eigentlich zusammen? fragt ein anderer, es klingt irritiert. Mit niemandem, sage ich, ich halte…

Heiß-Kalt

Der Morgen ist kühl(er), ich liege sogar teilweise unter der Decke, als ich aufwache. Kühl, das sind 27,5 Grad, sagt das Thermometer. Gestern Abend waren es 31, da habe ich noch kalt…

Tropennächte

Trotz Ventilators stündlich aufwachen. Kaltes Wasser aus- und inwendig. Als ich endlich tiefer schlafe, bekommt der Nachbar nächtlichen Besuch. Das Klopfen nebenan weckt mich. Es werden ein paar Worte gewechselt, der Nachbar…

Wasser, Bachmannpreis und Splitter

Was für ein Glück, in einer Stadt mit gutem Wasser zu leben, denke ich. Frisch kühl geduscht, mit dem ersten kalten Glas Wasser des Tages intus, die Blumen sind gegossen, eine Tasse…

Bachmannpreis 2021 – Tag 3

Immerhin am Samstag bin ich live dabei. Stelle aber dabei fest, dass das Zuhören alleine in der Nacht auch seine Vorteile hat. Dana Vowinckel verbringt das Autorinnenvideo im Freibad. Ihr Text heißt…

Sommerfroh

Mit Ventilator vom Fenster her erst unruhig, danach tief geschlafen, ein Haucherl zu lang. Gönne mir trotz Arbeitsberg den ersten Bachmann-Text des Tages live, dann aber ran an die Tasten. Nachmittags hole…

Bachmannpreis 2021 – Tag 2

Leander Steinkopf. (Leander, so heißen doch sonst die Figuren, nicht die Autoren?) Schon im Anfang haben wir Craftbeer, ironisch getrunken. Ah, es ist die Hochzeit seiner Ex mit einem anderen. Liebesweltschmerz. Bobo…

Zerzauste Tage

Viel zu tun, da muss man Bachmannpreis und Fussball-EM erstmal links liegen lassen. Jede Menge zerfledderte Action, heute nicht, weil ich unkonzentriert wäre, sondern weil immer dann, wenn ich an einem Ende…

Bachmannpreis 2021 – Tag 1

Heuer leider wieder einmal nicht live dabei, aber Kurznotizen müssen sein, für die langjährige Blogtradition. Julia Weber beschreibt in „Ruth“ vordergründig eine Sexszene zwischen einer Prostituierten und einer älteren Frau, dahinter entstehen…

Sticheleien

Gestern war es soweit, ich habe meinen ersten Stich gekriegt. Nicht in einem modern-dystopischen Impfzentrum, sondern in einem altehrwürdigen, leicht bröckelnden Amtshaus, das sich durchaus für Traum- und Schreibsequenzen eignen würde. Leider…

Sommertage verschwimmen

Es läuft die Fussball-EM, nebenher, es läuft die Arbeit am Hauptkanal, es laufen Gespräche in alle Richtungen, für nichts davon bleibt so viel Zeit, wie ich mir wünschen würde. Manch anderes kann…

Wheel of Fortune

Der Tag beginnt mit interessanten, neuen Aussichten. Beschließe, mir ein Spezial-Frühstück zu holen, um unterwegs ein bisschen darüber nachdenken zu können. Mein Körper, der die letzten Tage etwas gezickt hat, scheint jetzt…

Das volle Leben

Die Wetterschwankungen trüben meinen Schlaf. Gestern war es definitiv zu warm, um im Hochbett zu schlafen, ich bettete mich also auf die Couch. Mitten in der Nacht dann frierend aufgewacht und zu…

Samstagsdinge und Erschreckendes

Zum Frühstück Bio-Joghurt, Bio-Ei und Bio-Brot. Ich hoffe, die ganz gewöhnliche Butter fühlt sich nicht gemobbt. Etwas Haushalt, ein bisschen Nachrichten und Foren nachgelesen. Einkaufen, kleine Schritterunde (11200) mit zu schreibender Geschichte…

Brot, Tod, Boot

2

Diese Tage zwischen den Tagen. Beim Aufwachen zwischen Feiertag und Wochenende erst einmal intensiv darüber nachdenken, was heute für ein Tag ist. Freitag. Es gäbe das eine oder andere zu erledigen, aber…

Gesichter und Tapeten

Von der neuen Wohnung geträumt, sie sei noch einmal zu besichtigen, weil es Änderungen gäbe, heißt es. Sie hat jetzt mehr Räume und eine Küche, farblich direkt aus den Punk-80ern, stelle ich…

Spaßfreie Zone

Meine Träume sind mir fremd geworden. Kalt und schrill. Um viertelfünf Uhr früh bin ich hellwach, eine halbe Stunde später kommt vom offenen Fenster her der unverkennbare Duft von Wiener Espresso, der…

Alles so grün hier

Nur schnell noch eine Kleinigkeit fertigmachen, dann kräftig Schritte, denke ich morgens beim Kaffee noch optimistisch, aber bis ich zwischen Haushalt, Arbeit und lästigen Kleinigkeiten vor die Tür komme, ist es doch…

Projektionen

Ich träume von der Wimper, mit der damals alles begann. In einem Teich hatte ich mir die Augen gerieben, nach einem kurzen Untertauchen, und dann die Wimper an meinem Daumen entdeckt. Ich…

Wiedereröffnet

Morgens noch ein paar Reste aufgearbeitet, dann schnell zum Test. Es ist nichts los in der Schnupfenbox, der Rest von Wien gurgelt wohl wirklich, was mir unnötig umständlich erscheint: Testkit abholen, vor…

Rätselhaftes

Manchmal, wenn ich nachts aufwache mit einem Traumbild im Kopf, notiere ich mir das, ohne richtig dabei aufzuwachen. Oft bringt der Zettel morgens den Traum wieder zum Vorschein, manchmal ist er Aufhänger…

Ratlos rastlos

Um vier Uhr früh hellwach und unrund aufgekratzt. Draußen zwitschern die Vögel, nebenan schnarcht der Nachbar. Das ist ungewöhnlich, ich glaube, den habe ich noch nie Schnarchen gehört, nur den auf der…

Pfingst-Träume

Von einem Flugzeugträger in milka-lila geträumt, er sollte Frieden und Liebe in die ganze Welt bringen. Geplant war, Wasserstraßen kreuz und quer durch alle Kontinente zu sprengen, damit er auch überall hinkommen…

Abenteuer im Großstadtdschungel

Beginne den Tag mit einem Spiegelei, das mache ich sonst nur Sonntags. Danach ganz gut in die Arbeit gefunden, wobei ich mir erlaube, den kommunikativen Teil aufzuschieben. Nachmittags eine Schulfreundin getroffen, wollten…

…trotzdem lacht

Unausgeschlafen, intensive Träume, von denen im Erwachen nur die Ahnung einer kalten, fremden Welt bleibt. Ich hole mir ein Frühstück vom Bäcker, hauptsächlich um hinauszugehen und zu sehen, dass die Welt noch…

„Tag der Freude“

Wie mich diese zunehmende Phrasendrescherei anwidert, kann ich kaum mehr ausdrücken. Als könnte man nur mit diesen drei Worten ausdrücken, dass die Lokale wieder aufsperren und der Lockdown (teilweise) endet. Die progressiveren…

Kleine Bösartigkeiten

Beim Schritt in den Hinterhof duftet es intensiv nach Grillhendl, und eine erstaunlich warme Sonne trocknet die Pfützen des Tages auf. Erstaunlich wohlfühliger Moment. Ich bin frisch getestet, nicht um gleich morgen…

1 2 3 9